Zusätzliche Informationen

Die tansanische Gesellschaft ist konservativ und beleidigendes und anstößiges Verhalten sollte vermieden werden, um von den Einheimischen akzeptiert zu werden. Dazu gehören unter anderem das Küssen und Händchen halten in der Öffentlichkeit, das Essen mit der linken Hand (denn diese wird auf der Toilette benutzt um sich zu reinigen, da die Benutzung von Toilettenpapier nicht üblich ist) sowie tagsüber zu kurze Kleidung zu tragen (gilt für Männer und Frauen). Reiseführer empfehlen, Knie und Schulter zu bedecken – wir schlagen euch vor, euch so zu kleiden, dass ihr euch wohlfühlt. Die Menschen auf der Straße werden euch angucken und ansprechen, ihr seid zu Gast in diesem Land und solltet euch wohlfühlen, wenn ihr in der Stadt herumlauft. Auch manche Projekte verlangen angemessene Kleidung. Nachts trägt jeder und jede was er oder sie will, also vergesst nicht, auch ein paar gute und schöne Klamotten mitzubringen!

 

Wichtig:

Obwohl es nicht sehr riskant ist, nach Tansania zu reisen, solltet ihr euch über Impfungen (wie Gelbfieber, Hepatitis, Tetanus, ...) und wenn ihr möchtet über Malariaphrophylaxe informieren. Für weitere Informationen lasst euch von eurem Arzt/eurer Ärztin und TropenmedizinerIn beraten.

Überfälle und Diebstähle passieren genau so oft wie in eurem Heimatland, aber mit einigen Vorsichtsmaßnahmen wie nach Sonnenuntergang ein Taxi zu nehmen, nicht den teuersten Schmuck zu tragen und andere Sicherheitsregeln zu befolgen, sollte ihr geschützt sein.

Für Visa-Informationen kontaktiert bitte die tansanische Botschaft in eurem Land.

 

Wenn ihr mehr über Tansania wissen wollt, können wir euch beispielsweise den „Kulturschock Tansania“ oder Reiseführer wie Lonley Planet und Reise KnowHow empfehlen.