Happy Earth Day

Plant some trees, save the world. Simple, right? 

Actually, it is! With our planet facing a worldwide crisis due to pollution, loss of vegetation and deforestation, it is essential for communities everywhere to team up and stop the rot. Our lives literally depend on it. So were rounded up all of our volunteers, hopped in the truck and headed on down to our good friends at Tengeru Environmental Conservation Program to see what we could do. Winner of the 2015 Africa Award for Cultural and Heritage Preservation, Tengeru Environmental Conservation Program faced a lot of adversity in the beginning. 1998 the program was founded by the inspirational Mama Gladness O. Pallangyo, but it took time until 2004 that the TTB (Tanzania Tourist Board) finally accepted the program and offered some help. Now, Tengeru continues to fight the ongoing struggle in cleaning up Tanzania’s wildlife and educating the local people. 

 

 

Pflanze ein paar Bäume und rette so die Welt. Klingt doch ganz einfach, oder?

Das ist es tatsächlich! Angesichts der weltweiten Krise auf unserem Planeten aufgrund von Umweltverschmutzung, Vegetationsverlust und Abholzung ist es für alle Menschen auf der ganzen Welt wichtig, sich zusammenzuschließen und gegen die Faulheit Aller zu kämpfen. Unser Leben hängt buchstäblich davon ab. Wir haben also alle unsere Freiwilligen zusammengetrommelt, sind in den Truck gesprungen und sind zu unseren guten Freunden vom Tengeru Environmental Conservation Programm gefahren, um zu sehen, wo wir helfen können.Das Tengeru Environmental Conservation Program, das mit dem Africa Award 2015 für Kultur- und Denkmalschutz ausgezeichnet wurde, stieß anfangs auf große Schwierigkeiten. Bereits 1998 wurde das Programm von Mama Gladness O. Pallangyo gegründet. Doch erst 2004 bot die TTB (Tanzania Tourist Board) ihre Hilfe an und unterstützte das Projekt. Seitdem kämpft Tengeru gegen die Umweltverschmutzung in Tansania und für die Aufklärung der lokalen Bevölkerung.


Arriving bright and early, we were welcomed warmly by Reuben – manager and tour guide extraordinaire. He took us on down to the local primary school, where we recruited a smiley bunch of children to assist us in planting 3,000 trees in the local area. Armed with our shovels and saplings, we ventured over hills and gardens over several miles. With the aid of local people and their land, we made swift, but sweaty, work of it! Using our little knowledge of Swahili, we shared many laughs along the way. But most important was to complet our mission to plant 3,000 trees in one day. What should we say? It was a success. Despite the fun we had, this is a serious topic that needs to be addressed by everyone. Our planet is in serious danger, and projects like these, no matter how small they might seem, make such a huge difference. We encourage everyone to get involved with their local community, spread the word and get your hands dirty today! 

 

 

Als wir am frühen Morgen ankamen, wurden wir herzlich von Reuben - Manager und Reiseleiter der Extraklasse - begrüßt. Er nahm uns mit in die örtliche Grundschule, wo wir eine Gruppe fröhlichen Kindern überzeugen konnten uns bei dem Pflanzen von rund 3.000 Bäumen in der Umgebung zu helfen. Mit unseren Schaufeln und Bäumchen bewaffnet, wagten wir uns mehrere Meilen über Hügel und Gärten. Mit Hilfe der lokalen Bevölkerung und ihrer Bereitschaft uns ihr Land zur Verfügung zu stellen, war die Arbeit schnell – wenn auch schweißtreibend – erledigt. Dadurch, dass wir nur ein paar Wörter an Suaheli kannten wurde viel gelacht. Das Wichtigste für uns war es unsere Mission, 3.000 Bäume an einem Tag zu pflanzen, zu erfüllen. Was sollen wir sagen? Es war ein voller Erfolg. Trotz des Spaßes, den wir hatten, ist dies ein ernstes Thema, das jeden etwas angeht. Unser Planet ist in ernster Gefahr und Projekte wie diese, auch wenn sie noch so klein sind, machen einen so großen Unterschied. Wir ermutigen alle, sich mit ihren Mitmenschen zusammen zu schließen, andere über das Thema zu informieren und sich heute noch ran an die Arbeit zu machen!

Write a comment

Comments: 0