Maasai Village

On a very overcast Saturday, a group from Viva Tanzania got into their car and head on over to the Maasai land for the day, unaware of what the day will bring. When they arrived, they were immediately welcomed by the women and children of the village with a welcome song. While they watched the older girls and women sing and dance, the younger children walked through the crowd searching for someones hand to hold. Visitors are a regular sight here on weekends, but this doesn’t affect the warmness of the welcome they received upon arrival. This Maasai tribe is one of about 500 in the local area. Each tribe is usually consists of one big family: It's common for Maasai men to have at least 10 wives and 10 children per wife.

 

 The Maasai showed them a lot different traditional customs. First of all they teached them their welcome dances, followed by a tour of their village, explaining the roles of each person in the village and household. They told them stories of epic bravery by the men, who fight with lions to save their cattle or to prove their manhood. The Massai also showed them, how they prepare their food by using every part of the animal. Including the ritual of drinking the blood. This epic day was rounded off by the Maasai dancing, leaping and reveling in tradition for over an hour. Our volunteers joined in and lost all their earlier shyness. All of our volunteers were full of emotions and new experiences, which the would never forget. If you also want to gain such a memorable experience, please do not hesitate to contact us!

 

 


 

 An einem stark bewölkten Samstag stieg eine Gruppe von Viva Tanzania ins Auto und machte sich auf den Weg zum Massai-Land, ohne zu wissen, was der Tag so bringen wird. Bei ihrer Ankunft wurden sie direkt von den Frauen und Kindern des Dorfes mit einem Willkommensgesang begrüßt. Während die älteren Mädchen und Frauen gesungen und getanzt haben, konnte man die jüngeren Kinder beobachten, wie sie durch die Reihen gingen und nach Händen zum festhalten gesucht haben. Gerade an Wochenenden besuchen viele Touristen das Dorf, doch dies hat keinen Einfluss auf die Herzlichkeit und die Gastfreundschaft der Massai. Der Massai-Stamm ist einer von ungefähr 500 in der Gegend. Jeder Stamm besteht normalerweise aus einer großen Familie besteht, denn es ist üblich, dass Massai-Männer mindestens 10 Frauen und 10 Kinder pro Frau haben! 
Die Massai haben unseren Freiwilligen an diesem Tag viele verschiedene Bräuche ihrer Kultur gezeigt. Angefangen mit den verschiedensten Begrüßungstänzen, folgte eine Führung durch das Dorf. Dabei erklärten sie die verschiedenen Rollen der einzelnen Personen im Dorf. Unseren Freiwilligen wurden spannenden Geschichten erzählt über die große Tapferkeit der Männer, die mit Löwen kämpften, um z.B. ihr Vieh zu retten oder um ihre Männlichkeit zu beweisen. Darüber hinaus zeigten die Massai, wie sie ihre Tiere schlachten und ihre Nahrung zubereiten. Dabei wird alles von dem Tier verwendet und nichts verschwendet. Sogar das Blut wird in einem ihrer Rituale getrunken. Abgerundet wurde dieser beeindruckende Tag durch den Massai-Tanz. Dabei springen sie in die Lüfte und feiern über Stunden. Diese besondere Stimmung übertrug sich auch auf unsere Freiwilligen und jeder verlor seine vorherige Schüchternheit und tanzte fröhlich mit. Alle waren überwältigt von den Emotionen und neuen Eindrücken des Tages. Diesen Tag werden sie wohl niemals vergessen. Falls du auch Lust hast solch unvergessliche Eindrücke während deiner Reise zu sammeln, schreib uns einfach!

Write a comment

Comments: 0